Unser Stiftungszweck „formal formuliert“

Förderung von:

  • Wissenschaft & Forschung nach § 52, Abs. 2, Ziffer 1 der AO
  • Denkmalschutz nach § 52, Abs. 2, Ziffer 6 der AO
  • Naturschutz und Umweltschutz nach § 52, Abs. 2, Ziffer 8 der AO

 

Ihre Rechtsfähigkeit erlangte die BOCHMANN-STIFTUNG durch Genehmigung des Regierungspräsidiums Darmstadt am 18. 12. 2001.


 

Unser Stiftungszweck gelebt

Um ihren Stiftungszweck zu erfüllen, führt die Bochmann-Stiftung die Akademie im Grauen Haus in Oestrich-Winkel. Dort treffen sich Menschen, um nachzudenken und querzudenken.

Die Akademie ermutigt zur Innovation, denn wir benötigen ein neues Bewusstsein: im Umgang mit dem eigenen Ich, mit den Mitmenschen, der Natur und der Stadt.

Das Graue Haus – mit seiner 1000-jährigen Geschichte – ist ein idealer Treffpunkt, um zur Besinnung zu kommen. Es war schon die Heimat vieler Denker und Akteure und lädt erneut dazu ein: zur Selbstfindung, um Freunde zu finden, zum Denken und zum Handeln.

Wer einmal in der Akademie im Grauen Haus war, will wiederkommen:
Das ist unser Ziel.


 

Die Stifter

  • Brigitte Bochmann
    Von ihr stammt die Idee, nämlich mehr zu tun, als für das eigene Überleben nötig ist: Bewusstsein zu entwickeln, nicht einfach nur existieren und gut leben wollen, sondern wissen, warum. Die Stiftung ist ihr Vehikel, um diese Idee zu fördern.
  • Klaus Bochmann
    Er setzt Ideen in die Tat um. Er gründete die Stiftung und förderte Projekte anderer Stiftungen. Bis die Zeit gekommen war, eigene Projekte zu starten.
    Daher das Graue Haus.
  • Beide zusammen
    sind unterschiedlich: sie ist Spirita, er ist Rector. Gemeinsam sind sie stark.